MZ - HEINZ_________________ _____________

Die MZ Baghira

Die Baghira und Mastiff Baureihe entwickelte sich 1997 zur Serienreife, so dass ab Verkaufsstart die ersten Modelle bei den MZ Händlern gut vom Publikum angenommen wurden. Der Markt erkannte schnell, dass hier für gutes Geld ausgezeichnete Technik zu bekommen war. Jedoch konnte der deutsche Wettbewerber BMW seine G 650 Modellreihe am Markt schneller und besser ausbauen und MZ war wieder mal im Hintertreffen. Trotz guter Kritiken durch die Fachpresse und Tester konnte MZ keine aussergewöhnlichen Stückzahlen am Markt absetzen. Somit bleibt diese Baureihe wieder mal ein kleines und feines Spielbecken für ausgefuchste MZ Fans. Ob Baghira oder Mastiff, beide Typen haben heute ihre Freunde und anhand der Gebrauchtpreise erkennt man schnell den Stellenwert dieser Fahrzeuge.

Die Baghira sollte zuerst den Endurofahrer beglücken, wurde jedoch später, nach Ausscheiden der Mastiff auch als Supermoto angeboten. Wie immer half und hilft das umfangreiche Baukastensystem des Herstellers. Kluge Menschen haben bei MZ schon damals langfristig die Entwicklung für die Zukunft vorbereitet. Schade nur, dass heute keine Weiterentwicklung in dieser Richtung betrieben wird.

Die MZ Mastiff

Die Mastiff war das Supermoto Motorrad seiner Zeit. Wie die Baghira mit sinnvoll technischen Details excellent ausgestattet, aber vom Markt nicht richtig angenommen. Die Insider verstehen das MZ Prinzip und haben in der Mastiff, wie auch in der Baghira ein ausgezeichnetes Motorrad, das in diesem Segment die tollsten Umbau-Möglichkeiten zulässt. Eine kleine und feine Fangemeinde kümmert sich liebevoll um den Erhalt und die Pflege dieser MZ Fahrzeuge. Mehr Info unter :

-zurück zur Übersicht

Supermoto

-

Mastiff

-

-

Baghira

-zurück zur Übersicht

Modelle der MZ Baghira und Mastiff Baureihe
MOTOR
Baghira / Forest
Baghira SM
Baghira HR
Baghira SM HR
Mastiff
Bauserie von - bis
1997 - 2006
2001 - 2008
1997 - 2006
2001 - 2008
1997 - 2004
Bauart
flüssigkeitsgekühlt, 4-Takt 1-Zylinder stehend - 16° nach vorn geneigt, 1 Ausgleichswelle
Motorsteuerung
eine obenliegende Nockenwellen (ohc), 5 Ventile pro Zylinder, über Kipphebel mit Einstellschraube betätigt, mechanischer Steuerkettenspanner, selbstnachstellend
Hubraum
660 ccm
Bohrung x Hub
100 mm x 84 mm
Verdichtungsverhältnis
9,2 : 1
Nennleistung
37 kW - 50 PS bei 6.500 U/min.
Drehmoment max.
57 Nm bei 5.250 U/min.
Leistungsvariante
25 kW - 34 PS bei 5.750 U/min. (mittels Drosselkit einlasseitig) - 47 Nm / 4.500 U/min.
Vergaser ø
Doppel-2-Stufen Vergaser Typ 4NN00 - Fabrikat TEIKEI - Durchmesser 26/35 mm
Ventilgrössen
3 x Einlass - 2 x Auslass
Schmierung
Trockensumpf-Umlaufschmierung
Zündung
kontaktlose Kondensatorzündung, elektronisch, mit Zündverstellung
Getriebe
5-Gang-Stirnrad-Wechselgetriebe, klauengeschaltet
Primärübersetzung
1 : 2,088 - 71/34 Z
Kupplung
Mehrscheibenkupplung im Ölbad, mechanisch betätigt
Gangabstufung Getriebe
1.Gang 1 : 2,583 - 2.Gang 1 : 1,588 - 3.Gang 1 : 1,200 - 4.Gang 1 : 0,955 - 5.Gang 1 : 0,792
Endübersetzung
15/45 Z - 1:3,000
15/43 Z - 1:2,867
15/45 Z - 1:3,000
15/43 Z - 1:2,867
15/43 Z - 1:2,867
Sekundärantrieb
Dichtring-Kette Typ 520 ( 5/8x1/4) endlos - 116 Glieder (15/45Z) - Dichtring-Kette Typ 520 ( 5/8x1/4) endlos - 114 Glieder (15/43Z)
Schalldämpferanlage
2-in-1 Edelstahl, Reflektionsdämpfer aus Edelstahl
Abgasreinigung
mit ungeregeltem Katalysator
Kraftstoff
Benzin Super bleifrei
Fahrwerk - Bremsen
Rahmen
Stahl-Rohrrahmen mit doppeltem Unterzug, geschraubten Motorträgern und geschraubtem Stahlrohr-Heckrahmen
Lenkkopfwinkel
63,2°
63,2°
63,2°
62,3°
62,3°
Nachlauf
130 mm
130 mm
130 mm
73 mm
73 mm
Radstand
1.530 mm
1.530 mm
1.500 mm
1.465 mm
1.465mm
Radaufhängung vorn
Teleskopgabel, hydr. gedämpft, Zug- + Druckstufe verstellb., Federweg 280mm
Teleskopgabel, hydraulisch gedämpft, Federweg 190 mm, keine Einstellung möglich !!
Radaufhängung hinten
Langschwinge aus Rechteck-Stahlprofilen, über Hebelsystem progressiv angelenkt, Federweg am Rad 280 mm - Gasdruck-Zentral-Federbein Ausf. B 425, in der Federbasis, Zug-und Druckstufe verstellbar.
Langschwinge aus Rechteck-Stahlprofilen, über Hebelsystem progressiv angelenkt, Federweg am Rad 190 mm, Gasdruck-Zentral-Federbein - Ausf. B 412, in der Federbasis, Zug-und Druckstufe verstellbar.
Bremse vorn
Einscheibenbremsanalge, hydr. betätigt, Bremsscheibe fest, Scheibenø 282 mm, GRIMECA-2-Kolben-Schwimmsattel, GRIMECA Handbremszylinder, Stahlflexlbremsleitung.
Einscheibenbremsanalge, hydr. betätigt, Bremsscheibe schwimmend gelagert, Scheibenø 298 mm, GRIMECA-2-Kolben-Schwimmsattel, GRIMECA Handbremszylinder, Stahlflexlbremsleitung.
Einscheibenbremsanalge, hydr. betätigt, Bremsscheibe fest, Scheibenø 282 mm, GRIMECA-2-Kolben-Schwimmsattel, GRIMECA Handbremszylinder, Stahlflexlbremsleitung.
Einscheibenbremsanalge, hydr. betätigt, Bremsscheibe schwimmend gelagert, Scheibenø 298 mm, GRIMECA-2-Kolben-Schwimmsattel, GRIMECA Handbremszylinder, Stahlflexlbremsleitung.
Bremse hinten
Einscheibenbremsanlage, hydr. betätigt, Bremsscheibe fest am H-Rad montiert, Scheibenø 245mm, GRIMECA-1-Kolben-Schwimmsattel, GRIMECA Fussbremszylinder, Stahlflexbremsleitung.
Vorderrad
21x 1.85 Drahtspeichenrad mit Alu-Felge.
17x3.50 Drahtspeichenrad mit Alufelge
21x 1.85 Drahtspeichenrad mit Alu-Felge.
17x3.50 Drahtspeichenrad mit Alufelge
Hinterrad
18x2.50 oder 18x2.75 Drahtspeichenrad mit Alu-Felge.
17x4.50 Drahtspeichenrad mit Alufelge.
18x2.50 oder 18x2.75 Drahtspeichenrad mit Alu-Felge.
17x4.50 Drahtspeichenrad mit Alufelge.
Bereifung vorn-hinten
90/90-21 54R/54S TT - 120/80-18 62R/62S oder 140/80-18 70R TT (siehe Felgenbreite !!)
120/60ZR 17 TT - 160/60ZR 17 TT nur mit Schlauch auf Drahtspeichenräder !
90/90-21 54R/54S TT - 120/80-18 62R/62S oder 140/80-18 70R TT (siehe Felgenbreite !!)
120/60ZR 17 TT - 160/60ZR 17 TT nur mit Schlauch auf Drahtspeichenräder !
Lenker
Stahlrohrlenker mit Querstrebe, ALU farbig oder schwarz, vibrationsgedämpft über Lenkerendengewichte.
Stahlrohrlenker, weiss oder schwarz, ohne Querstrebe, vibrationsgedämpft über Lenkerendengewichte.
Elektrik
Scheinwerfer
Rechteckscheinwerfer H4 12V 55/60W
2 Rundscheinwerfer mit Bilux 12V 35/35W
Lichtmaschine
NIPPON DENSO TLMZ55 Wechselstrom-Schwungmagnetzünder 14V 24,5A bei 5.000 U/min. - 340 W
Batterie
12 V - 9 Ah oder / wahlweise 12 V 8 Ah Trockenbatterie
Maße und Gewichte
Trockengewicht
169 - 172 kg
187 kg
169 - 172 kg
172 - 180 kg
172 - 180 kg
Zuladung
188 - 191 kg - je nach Serienausstattung
173 kg - bei Serienausstattung
188 - 191 kg - je nach Serienausstattung
180 - 188 kg - je Serienausstattung
180 - 188 kg - je Serienausstattung
Gesamtgewicht
max. 360 kg
max. 360 kg
max. 360 kg
max. 360 kg
max. 360 kg
Tankvolumen
ca. 12,5 Liter - davon ca. 2,5 Liter Reserve - Kunststofftank
Sitzhöhe
ca. 930 mm - je nach Einstellung des Federbeines - unbelastet
ca. 900 mm - je nach Einstellung des Federbeines - unbelastet
ca. 830 mm - je nach Einstellung des Federbeines - unbelastet
ca. 900 mm - je nach Einstellung des Federbeines - unbelastet - (HR : 830mm)
900mm - je nach Einstellung des Federbeines - unbelastet - (S : 850mm)
Wendekreis
4,96 m
4,50 m
4,50 m
4,50 m
4,50 m
Länge mit / ohne Spritzschutz
2.410 mm / 2.300 mm
2.350 mm / 2.240 mm
2.380 mm / 2.270 mm
2.290 mm / 2.180 mm
2.290 mm / 2.180 mm
Breite - mit/ohne Spiegel
1.040mm - 850mm - Lenkerbreite 830mm
985mm / 850mm - Lenkerbreite 830mm
Höhe - mit/ohne Spiegel
1.400 mm / 1.290 mm
1.360 mm / 1.250 mm
1.340 mm / 1.230 mm
1.330 mm / 1.220 mm
1.330 mm / 1.220 mm
Bodenfreiheit ca.
200 mm mit zul. Gesgewicht belastet
195 mm mit zul. Gesamtgewicht belastet
185 mm mit zul. Gesamtgewicht belastet
185 mm mit zul. Gesgewicht belastet
185mm mit zul. Gesamtgewicht belastet
Fahrleistungen
Beschleunigung
0-100 km/h in 5,5 s
0-100 km/h in 5,5 s
0-100 km/h in 5,5 s
0-100 km/h in 5,5 s
0-100 km/h in 5,5 s
Höchstgeschwindigkeit
ca. 160 km/h - (25 KW : ca. 140 km/h)
ca. 165 km/h - (25 KW : ca. 145 km/h)
ca. 160 km/h - (25 KW : ca. 145 km/h)
ca. 165 km/h - (25 KW : ca. 145 km/h)
ca. 165 km/h - (25 KW : ca. 145 km/h)
Sonstiges
Farben
gelb/orange - schwarz/orange /olivgrün
gelb - pirate black matt - Felgen rot
schwarz/orange - blau/schwarz - blau/weiss
SM : gelb / Black Panther : mattschwarz
schwarz/orange - blau/schwarz - blau/weiss
Modelländerung
Sonderfarben - Dekors je nach Baujahr und Ausstattung- siehe Prospekte !
auch mit 3-Speichen-LM-Gussräder lieferbar - hier Bremscheibe schwimmend vorn ø 316mm mit 4-Kolben BREMBO Festsattel - hinten Bremscheibe fest, ø 240mm mit 2-Kolben-GRIMECA-Festsattel.
Sichtscheibe
Lampen- und Instrumentenverblendung
Lampen- und Instrumentenverblendung
Lampen- und Instrumentenverblendung
keine
Soziussitz
ja
ja
ja
ja
ja
Gepäcksystem
--
--
--
--
--
Die MZ Baghira hat mit ihrem Erscheinen in den Jahren 1997/1998 für Aufsehen gesorgt. Neues Design, gepaart mit hochwertigen Ausstattungskomponenten und der überschaubaren und bekannten Technik aus der Skorpion Modellreihe, war sie mit der MZ Mastiff in ein neues Baukastensystem kreiert, welches ebenso den bewährten Yamaha XT 660 Motor mit einbezog. Das machte die Sache in Wartung und Service einfach und viele Verschleiss- wie auch Sturzteile konnten mit der Skorpionreihe durch Baugleichheit der Teile genutzt werden. So etwas minimiert die Kosten für Teile, Lagervorhaltung beim MZ Vertragshändler und Verfügbarkeit vor Ort. Die Variationen aus diesem Baukasten haben immer wieder kurzfristig neue Modelle an den Motorradmarkt gebracht, wie z.B. die Baghira Forest. Zuverlässigkeit und Stabilität sind herausragende Merkmale auch dieser Baureihe. Die MZ Baghira Street Moto ist das Strassenmotorrad im SM Stil jedoch mit den langen Federwegen der Baghira Enduro. Somit lässt sich dieses Motorrad wunderbar auf allen Strassen dritter und vierter Kategorie bewegen, ohne das Unruhe ins Fahrwerk gelangt. Eine Abstimmung, die auch auf Schotterwegen und Naturstrassen Fahrspass bereitet. Der Rädersatz der Mastiff lässt haftfreudige SM Reifen auf den Felgen zu.

Die MZ Baghira Black Panther ist die mattschwarze Baghira Street Moto.

Letzte Bauserie als SUPERMOTO - Felgen in ROT. Mit ALU-Rohrlenker - konifiziert, goldfarben eloxiert, vibrationsgedämpft über Lenkerendengewichte.

Die Baghira mit Zusatz HR ist in der Höhe reduziert - Die Verringerung der Sitzhöhe der Baghira HR wird durch die Ausführung mit der Teleskopgabel und dem Federbein (412) der Mastiff erreicht. Wie bei der Mastiff kann auch bei der Baghira HR die Dämpfung der Teleskopgabel nicht verstellt werden. Als Baghira Street Moto HR höhenreduziert mit 190 mm Federweg vorn + hinten.

Die MZ Baghira Black Panther HR ist die mattschwarze Baghira Street Moto HR als Grund- und Spielmodell für die Anhänger der Farbe SCHWARZ.

Letzte Bauserie als SUPERMOTO S - Felgen in ROT. Mit ALU-Rohrlenker - konifiziert, goldfarben eloxiert, vibrationsgedämpft über Lenkerendengewichte.

Die MZ Mastiff ist zeitgleich mit der Baghira als Strassenmotorrad mit Supermoto Design am Markt eingeführt worden. Hier wurde mit diversen Ausstattungsmitteln Design und Optik auf das Thema SM getrimmt. Diverse Radvarianten und angepasste Bremsanlagen, sowie Lampendimensionen machten den kleinen aber feinen Unterschied. Zudem besitzt die Mastiff komplette Anzeigeinstrumente mit Tacho und Drehzahlmesser. Die Ausführung Mastiff Warrior hatte zudem grössere Doppelscheinwerfer mit H4 Ausstattung.

MZ Baghira und Mastiff Modellreihe